• Fuxbau Facebook
  • Fuxbau Instagram
  • Fuxbau Gault Millau
  • Die Füxe

DREI HAUBEN UND EINE PORTION LOB

Seinen Ursprung hat der Gault Millau - wie könnte es auch anders sein - in Frankreich. Seit 1972 hat es sich der renommierte Guide zur Aufgabe gemacht, gute Küche zu fördern, den kulinarischen Fortschritt voranzutreiben und Köche quer über die ganze Welt zu Höchstleistungen anzuspornen. Der Fuxbau wurde nun erneut mit drei Hauben ausgezeichnet. Eine Bestätigung, die uns natürlich auch ein wenig stolz macht.


Die erste österreichische Ausgabe erschien bereits 1980, das Bewertungssystem des Gault Millau macht die Leistungen von Spitzenköche aber vor allem international vergleichbar. Damit sich Gäste und Köche gleichermaßen ein Bild machen und so ihre Leidenschaft für Kulinarik länderübergreifend teilen können.


Wir freuen uns umso mehr, dass der Fuxbau Teil dieses internationalen Netzwerkes ist und mit seiner regional geprägten Ausrichtung einmal mehr den Arlberg mit seinen Produkten und Produzenten in den Fokus stellt. Das schafft nicht nur Aufmerksamkeit, es ist vor allem auch eine Bestätigung, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Alpine Küche hat nichts mit Langeweile und Eintönigkeit zu tun, im Gegenteil, sie hat das Potential sich immer wieder neu zu erfinden. Tobias und Markus zeigen das mit ihrer monatlich wechselnden Speisekarte auf eindrückliche Weise. Nichts wiederholt sich, alles bleibt anders und ist doch der Region und seinen Menschen verbunden. Von Steinbock bis Gebirgsforelle und von Montafoner Steinschaf, bis Ländle Kalb. Überhaupt legen wir Wert auf erstklassige Produzenten, mit denen wir uns Seite an Seite entwickeln, neue Produkte kreieren und Altes wiederbeleben können. Mit modernem Zugang versteht sich, denn die Küche des Fuxbau ist alles andere als rückwärtsgewandt. In der etwas ruhigeren Zeit der Zwischensaison experimentieren wir gerne, schauen uns andere Konzepte an und adaptieren es für unsere eigene kulinarische Welt. So bleiben wir spannend und in Bewegung. Schließlich wollen wir unsere drei Hauben auch im nächsten Jahr bestätigen. Auch wenn die schönste Bestätigung immer noch die unserer Gäste istir freuen uns umso mehr, dass der Fuxbau Teil dieses internationalen Netzwerkes ist und mit seiner regional geprägten Ausrichtung einmal mehr den Arlberg mit seinen Produkten und Produzenten in den Fokus stellt. Das schafft nicht nur Aufmerksamkeit, es ist vor allem auch eine Bestätigung, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Alpine Küche hat nichts mit Langeweile und Eintönigkeit zu tun, im Gegenteil, sie hat das Potential sich immer wieder neu zu erfinden. Tobias und Markus zeigen das mit ihrer monatlich wechselnden Speisekarte auf eindrückliche Weise. Nichts wiederholt sich, alles bleibt anders und ist doch der Region und seinen Menschen verbunden. Von Steinbock bis Gebirgsforelle und von Montafoner Steinschaf, bis Ländle Kalb. Überhaupt legen wir Wert auf erstklassige Produzenten, mit denen wir uns Seite an Seite entwickeln, neue Produkte kreieren und Altes wiederbeleben können. Mit modernem Zugang versteht sich, denn die Küche des Fuxbau ist alles andere als rückwärtsgewandt. In der etwas ruhigeren Zeit der Zwischensaison experimentieren wir gerne, schauen uns andere Konzepte an und adaptieren es für unsere eigene kulinarische Welt. So bleiben wir spannend und in Bewegung. Schließlich wollen wir unsere drei Hauben auch im nächsten Jahr bestätigen. Auch wenn die schönste Bestätigung immer noch die unserer Gäste ist.


Die detaillierte Bewertung und alle weiteren Infos zum Gault Millau findet Ihr unter https://at.gaultmillau.com/restaurants/fuxbau